Dexus Gateway Gebäude

Perfekt aufeinander abgestimmte Lösungen

Das Gateway-Gebäude im Circular-Quay-Viertel von Sydney ist das erste Bürohochhaus Australiens, das einen voll integrierten, berührungslosen 3D-Fingerabdruck-Scanner einsetzt, um autorisierten Angestellten sowie Gästen Zutritt zum Gebäude zu gewähren. An einer komplexen Integration für den neuen Eingangsbereich des Hochhauses arbeiteten verschiedene Sicherheits- und Technologieexperten zusammen, darunter Boon Edam, Schindler Aufzüge, Honeywell und IDEMIA (die Hersteller der MorphoWave-Technologie, die im Fingerabdruck-Scanner zum Einsatz kommt). Die Lösung in dem stadtbildprägenden Gebäude mit 46 Stockwerken im Geschäftsviertel Sydneys, das sich im Besitz des Dexus Wholesale Property Fund befindet, musste die Nutzererfahrung sowie die Gebäudesicherheit für Mieter und Besucher nahtlos optimieren. 

Boon Edam stellte die Sicherheitslösung für den Eingangsbereich bereit: die Sensorschleuse Lifeline Speedlane Swing, die schmalste Schleuse auf dem Markt. Sie unterstreicht auf perfekte Weise die Ästhetik und das Design der Aufzuglobbys. 

Steigender Bedarf der Mieter nach stärkeren Schutzmaßnahmen

Das Projekt zur Erhöhung der Sicherheit verlangte nach einem Sicherheitssystem für den Eingangsbereich, das modernste Sicherheitsmaßnahmen integrierte und dennoch in der Lobby ansprechend und unaufdringlich wirkte. Durch die Integration von Boon Edam Sensorschleusen mit dem Fingerabdruck-Scanner MorphoWave auf einem passenden Sockel (Lifeline Boost), einer Zielrufsteuerung von Schindler Aufzüge und Zugangskontrolltechnik von Honeywell wurde die perfekte Lösung gefunden. Dies war eine Reaktion auf den steigenden Bedarf der Mieter, die Sicherheitsmaßnahmen für den Zutritt zum Gebäude zu verstärken, um so Angestellte, Besucher und wertvolle Daten besser zu schützen.  

Eine komplexe, doch harmonische Kombination

Zur Eingangslösung des Gateway gehört eine Reihe aus mehreren schlanken, eleganten Sicherheits-Sensorschleusen (Lifeline Speedlane Swing von Boon Edam), die mit einer berührungslosen intelligenten Zielrufsteuerung für Aufzüge (PORT 4 mini von Schindler Port) und mit einem sicheren Zugangskontrollsystem inklusive biometrischem Fingerabdruck-Scan (MorphoWave von IDEMIA) nahtlos integriert wurde. Die gesamte Technik ist an einem einzigen Ort schnell aktivierbar und gewährleistet nahtlos und präzise den Zutritt zu den Sicherheitsbereichen. Alle Technologien werden von einem Zugangskontrollsystem von Honeywell gesteuert.

Stephen Hodge, Senior Project Manager bei Dexus, erklärt: „Bei so vielen Interessenvertretern und einem hohen Bedarf an Zuverlässigkeit und Qualität war es wichtig, dass alle die Ziele des Projekts kannten und gemeinsam an einem Strang zogen. Ich freue mich sehr, dass alle Komponenten so perfekt und harmonisch zusammenpassten.“ 

„Für Dexus war es wichtig, bestehende Grenzen zu durchbrechen, um eine noch bessere Erfahrung zu schaffen – dies leisten wir jedoch ausschließlich mit dem Einsatz bewährter Produkte. Sensorschleusen von Boon Edam kommen weltweit wie auch lokal zum Einsatz. Deshalb waren wir überzeugt, dass sie das richtige Produkt für dieses zukunftsorientierte Projekt darstellten“, erläutert er. 

  
  

Enge Zusammenarbeit

die wichtigsten Beteiligten und laden Sie die komplette Projektstudie herunter, um mehr über unseren Einsatz bei dem einzigartigen, bahnbrechenden Projekt im Dexus Gateway zu erfahren. 

Stadt:

Sydney

Land:

Australia

Produkte:

Lifeline Speedlane Swing

The Power of Two PORT 4 mini

Lifeline Boost (MorphoWave Compact Option)

Segment:  

Firmenhauptsitz 

Kunde:

Dexus Wholesale Property Fund

Jahr:

Ende 2020

Kontakt

Boon Edam GmbH

 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen jederzeit an uns

 

 

© Royal Boon Edam International B.V.