Wie spart der Einsatz einer Karusselltür Energie?

Boon Edam Blog | April 2021

Um eine angenehme Atmosphäre in einem Gebäude zu schaffen, wird die zirkulierende Luft klimatisiert. Dazu wird Energie benötigt – im Sommer zur Kühlung und im Winter zur Erwärmung. Sobald es zu einem Luftaustausch zwischen Innenluft und Außenluft kommt, brauchen Heizsysteme mehr Energie um die Temperatur im Gebäude konstant zu halten.

Eine Karusselltür minimiert den Austausch von Innenluft und Außenluft. Durch eine bessere Verdichtung und Isolierung ist eine Karusselltür, im Gegensatz zu einer Flügeltür, zu keiner Zeit vollständig geöffnet.

 

 

Aber wie viel Energie kann mit einer Karusselltür eingespart werden?

Eine Karusselltür fungiert nicht nur als Eingang, sondern dient gleichzeitig als Puffer zwischen der Außentemperatur und der Temperatur im Gebäude. Bei der Benutzung einer Karusselltür wird, im Vergleich zu einer Flügeltür, findet 8-mal weniger Luftdurchfluss statt. Es erfolgt weniger Energieverlust, wodurch die Karusselltür effizient mehr Energie einspart.

Die Effizienz der Karusselltüre fällt vor allem im Winter auf, wenn die Außentemperaturen sehr niedrig sind. Sobald es zu einer Schnittstelle zwischen warmer Luft im Inneren und kalter Außenluft kommt, wird die warme Innenluft nach Außen gesaugt. Klimaanlagen müssen dann mehr arbeiten, um die Innentemperatur konstant zu halten. Durch die Benutzung einer Karusselltür wird diese Schnittstelle minimiert.

Ebenfalls sind der Eingang, die Lage und die Umgebung eines Gebäudes ein Indikator, um die Temperatur eines Gebäudes zu steuern. Eine konstante Temperaturhaltung macht 40% des gesamten Energieverbrauchs und 36% der CO2-Emission aus. Die Verbesserung der Energieeffizienz eines Gebäudes, durch den Einsatz von Karusselltüren, ist ein kostengünstiger Weg zur Eindämmung des Klimawandels und zur Verbesserung der Energieversorgung.

 

IMMER GESCHLOSSEN

Die Karusselltür ist immer geschlossen: Zu keiner Zeit gibt es eine direkte Verbindung von Außenluft und Innenluft. Eine direkte Schnittstelle gibt es nicht. Nur dadurch, dass die Luft in den Abteilen der Karusselltür mitgedreht wird, ergibt sich eine indirekte Verbindung nach außen.

 

SPART ENERGIE              

Mit einer Karusselltür werden ca. 23 Kilowattstunden pro benutzender Person gespart (Quelle: MIT, Boston). Der Gebäudebetreibende muss dementsprechend weniger Ressourcen benutzen und spart pro Person 0,1 Cent an Heizkosten. Klingt wenig, für große Gebäude mit tausenden Besucher*innen am Tag summiert sich das aber schnell auf.

 

SPART TREIBHAUSGAS/ CO2

Durch die Benutzung einer Karusselltür werden, im Vergleich anderen Türen, 6 Gramm Treibhausgas pro Durchgang eingespart. Dies entspricht ungefähr einem Luftballon voller Gas.

 

KLEINE WIRKUNG SOFORT, GROSSE WIRKUNG AUF DAUER

Dies erscheint auf den ersten Blick wenig. Aber wer bloß einmal die Woche eine Karusselltür statt einer normalen Tür benutzt, verbraucht in seinem Leben 12kg Treibhausgas weniger. Das ist so viel wie in 2600 Luftballone passt.

 

Sparen Karusselltüren wirklich Geld?

Die Antwort auf diese Frage lautet definitiv: JA! Empirische Studien des Massachusetts Institute of Technology und von ASHARE haben gezeigt, dass Karusselltüren in der Tat eine signifikante Quelle für Energieeinsparungen darstellen und somit zu einem nachhaltigen LEED-Design beitragen. Die Studie kam zu dem Schluss, dass die Energiemenge zum Kühlen oder Erwärmen eines Gebäudes in direktem Zusammenhang mit der Luftmenge steht, die vom Gebäude ausgetauscht wird. Da Karusselltüren eine bessere Luftschleuse ergeben als herkömmliche Pendel- oder Schiebetüren, ist die Energie, die erforderlich ist, um das Gebäude auf einer konstanten Temperatur zu halten, geringer als bei der Verwendung eines herkömmlichen Eingangs.

 

Natürlich gibt es mehrere Faktoren, die bei der Bestimmung der Einsparung eine Rolle spielen. Diese sind unter anderem:

  • Lage des Eingangs
  • Anzahl der Betriebsstunden des Eingangs (Verkehr)
  • Gewünschte Innentemperatur des Gebäudes
  • Wetterbedingungen, wie Luftfeuchtigkeit und Windstärke
  • Ausmaß des Gebäudes
  • Kosten pro kWH

Nehmen wir beispielsweise ein Unternehmen in der Stadt Dortmund. Das Gebäude ist 18 Meter hoch und verwendet als Eingang eine dreiflügelige Karusselltür mit einem Durchmesser von 3 Metern anstelle eines Eingangs mit zwei Schiebetüren, die jeweils 2 Meter breit sind.

Durch die Benutzung von Karusselltüren kommt es zu folgenden Einsparungen:

  • Einsparung bei Kühlgeräten von 1267 Tonnen
  • Heizersparnis von 115 kWh
  • Reduzierte CO2-Emissionen von 117 Tonnen pro Jahr
  • Eine Amortisation mit einer Karusselltür von 20 Monaten

Dass eine Karusselltür wesentlich effizienter und langfristig kostengünstiger ist als Flügel- und Schiebetüren, ist nun deutlich. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist jedoch, passt eine Karusselltür in die Ästhetik meines Gebäudes?  Vor allem Gebäude im öffentlichen Raum (Flughäfen, Krankenhäuser, etc.) benutzen Karusselltüren nicht nur wegen ihres geringen ökologischen Fußabdrucks, sondern auch um ihr Erscheinungsbild zu verbessern. Karusselltüren sind modern. Zudem lassen sie sich gut in bestehende Gebäude integrieren. Das Materialfinish kann sowohl an angrenzende Gebäudefassaden angepasst und das Flügel- und Trommeldesign an optimierten Stellen montiert werden. Die Installation einer Karusseltür erfolgt damit immer problemlos den individuellen Wünschen der Gebäudebesitzer*innen.

 

Quantifizieren Sie die Energiemenge, die in einem Gebäude verwendet werden kann, mit einer Software zu Berechnung der Energieeinsparung

Karusselltüren sind die umweltfreundlichste Alternative. Weil es aber trotzdem schwierig sein kann, schwarz auf weiß zu sehen, welche Einsparungen mit dem Gebrauch einer Karusselltür erzielt werden, hat Boon Edam in Kooperation mit der TU Delft eine Software zur Berechnung der Energieeinsparung entwickelt, die genau dies ermöglicht. Das Programm verwendet die wichtigsten gebäudespezifischen Informationen (Grundschnitt und Höhe, Ausrichtung und Luftdurchlässigkeit) und kombiniert sie mit lokalen Wetterverhältnissen, um einen genauen Vergleich zwischen dem Energieverbrauch einer Karusselltür und einer Schiebe- bzw. Flügeltür zu erstellen. Die Einsparungen werden als kWh pro Monat angezeigt und beinhalten eine einfache Amortisationsberechnung.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, dann sprechen Sie und gerne an unter:

de.marketing@boonedam.com

 

INFOGRAFIK: Klimaschutz im Alltag: Gründe für die Nutzung von Karusselltüren

Laden Sie Hier unsere Infografik herunter: PDF iconInfografik Karusselltüre Energieeinsparung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Royal Boon Edam International B.V.