Blog und Neuigkeiten

Boon Edam stellt weitere Features für die Lifeline Speedlane Swing vor

Edam, Niederlande – Heute gab Royal Boon Edam International B.V. die Markteinführung mehrerer Zubehör-Komponenten für die begehrte Sensorschleuse Lifeline Speedlane Swing bekannt. Zu den neuen Erweiterungen gehören ein akustischer Alarmgeber, die Montage von Zutrittskontrollsystemen auf der Topplatte sowie ein Display zur Aufzugzielsteuerung. Weiterentwickelte Optimierte Sicherheitslösungen Nachdem diese schlanken Sensorschleusen mit ihren intuitiven Funktionen Ende 2018 bereits durch die Lifeline-Boost- eine Stele mit integrierter Zutrittskontrolle aufgewertet wurde, folgte Anfang diesen Jahres die Integration eines intelligenten Transit Managements Schindler’s PORT 4 mini in die Lifeline Speedlane Swing. Mark de Jong, leitender Produktmanager bei Royal Boon Edam International B.V., erklärt: „Wir waren mit der Lifeline-Serie seit ihrer Markteinführung im Jahr 2015 zwar bereits äußerst erfolgreich, dennoch ist es wichtig für uns, die Produktserien mit Blick auf unsere Kundenbedürfnisse weiterzuentwickeln. Mithilfe der neuen Features können wir nicht nur die Leistungseigenschaften der Geräte verbessern, sondern auch neue Integrationsmöglichkeiten anbieten.“ Das Sound-Modul – Warnmeldung bei Sicherheitsübertretungen Der akustische Detektionsalarm ist äußerst wirkungsvoll bei der Abschreckung unautorisierter Besucher. Diese Funktion lässt sich vom Sicherheitspersonal problemlos aus der Ferne überwachen. Im Rahmen der neuesten Features der Lifeline Speedlane Swing wurde eine akustische Alarmfunktion vorgestellt, die zusätzlich zu den bestehenden visuellen Alarmanzeigen Sicherheitsverstöße noch besser erkennt. Der akustische Alarmgeber bietet fünf Audio-Variationen mit jeweils drei Tönen und Lautstärkenregulierung – für ein Höchstmaß an Wahlfreiheit und Flexibilität.   Montage auf der Topplatte – die Universelle Halterung für ein Zugangskontrollsystem Die technologische Fortschritt schreitet immer voran. Daher muss man bei der Wahl der optimalen Sicherheitslösung mit der Zeit gehen – doch auch die neuesten Technologien lassen sich kosteneffizient integrieren. Unsere Halterung auf der Topplatte ist eine universale Montagemöglichkeit auf der Oberseite des Anlagenkörpers der Lifeline Speedlane Swing. Diese Halterung kann eine Vielzahl von Zutrittskontrollsystemen aufnehmen und auf der sicheren oder ungesicherten Seite angebracht werden. Die Montage auf der Topplatte ist eine Alternative zu unserer bereits vorgestellten Stele Lifeline Boost mit integrierter Zutrittskontrolle, die freistehend vor einer Sensorschleuse positioniert wird. Die Halterung wird dagegen an der Oberseite eines Anlagenkörpers montiert. Aufzugzielsteuerung Der Trend der vertikalen Urbanisierung rückt weltweit in den Fokus, da Wohn- und Geschäftsgebäude immer höher konstruiert und gebaut werden. Von einem modernen Aufzug wird heute erwartet, dass er Sicherheit und intelligente Funktionen bietet und sich als entscheidende Komponente in die sichere Zutrittslösung integrieren lässt. Da die Nachfrage auf dem Markt ein intelligentes Transit Management fordert, haben wir unsere Lifeline Swing mit einer Aufzugzielsteuerung ausgestattet. Bei dieser Option zeigen acht LED-Leuchten den richtigen Aufzug. Diese LEDs werden durch das System des jeweiligen Aufzugherstellers gesteuert und deren Funktionen in unsere Sensorschleuse integriert. Das Display kann sowohl Zahlen als auch Buchstaben anzeigen und wird bei normaler Durchgangsbreite im oberen Bereich integriert. Um einen barrierefreien Zugang zu gewähren wird das Display bei einem breiteren Durchgang im unteren seitlichen Bereich des Anlagenkörpers montiert. Diese hochentwickelten Funktionen sind in den Regionen EMEA, Asien sowie Nord- und Südamerika überall erhältlich. Um mehr über diese Sensorschleuse zu erfahren, gehen Sie auf Lifeline Speedlane Swing. Für weitere Informationen kontaktieren Sie: Michelle WortelGlobal Marketing ManagerT +31 (0)299 38 08 00E michelle.wortel@boonedam.com

Weiterlesen
Uwe Piegeler neuer Geschäftsführer Boon Edam GmbH

Boon Edam Deutschland ernennt einen neuen Geschäftsführer

Edam, Niederlande, März 2019 - Boon Edam freut sich, Herrn Uwe Piegeler als neuen Geschäftsführer seiner deutschen Tochtergesellschaft bekannt zu geben Herr Piegeler hat seine Position als Geschäftsführer der Boon Edam GmbH am 1. März 2019 angetreten. Seine Kollegen sind von der Zusammenarbeit mit dem ausgeglichenen, starken und energischen Mann begeistert. Uwe Piegeler studierte Maschinenbau und bringt viel Erfahrung und Know-how in das Unternehmen mit. In den vergangenen fünfzehn Jahren übernahm er die Rolle des Geschäftsführers von PHDinEurope - einem Hersteller von pneumatischen, mechanischen und elektromechanischen Komponenten und Systemen für die industrielle Automatisierung. Herr Piegeler war in dieser Position für die Region EMEA verantwortlich. Lokal und global Uwe Piegeler wohnt in Haan, das nur 20 Kilometer von der Niederlassung der Boon Edam GmbH in Düsseldorf entfernt ist. Vor seiner Tätigkeit bei PHDinEurope war er als Bereichsleiter für Vertrieb und Service für MR Etikettiermaschinen in Enger tätig. Die umfangreichen Erfahrungen und Erkenntnisse, die er mitbringt, haben uns überzeugt. Aus diesem Grund haben wir ihn gebeten, sich Boon Edam anzuschließen und unsere sehr wichtige deutsche Tochtergesellschaft auf die nächste Wachstumsstufe zu führen. Mit einem engagierten und fähigen Team in Deutschland sind wir zuversichtlich, dass die Zukunft für Deutschland sehr gut aussieht. Begrüßen Sie mit uns Herrn Piegeler in unserer globalen Boon Edam-Familie und wünschen ihm viel Erfolg. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:Dr. Henrike DüerkopMarketing CoordinatorT:  +49 (0)211 416 118 60E: henrike.dueerkop@boonedam.com

Weiterlesen

TOP Trends für Ihre physische Sicherheit – In und Out in 2019

Boon Edam Blog | Februar 2019 Das einzige, was im Leben immer konstant ist, ist die Veränderung. Das ist in der physischen Sicherheitsbranche nicht anders. Wir haben unseren eigenen Sicherheitsberater von Boon Edam in den USA, Pierre Bourgeix, gefragt, welche Trends er aus 2018 basierend auf seinen Gesprächen mit Kunden...

Das Zusammenspiel vertikaler Urbanisierung und einer sicheren Aufzugzielsteuerung

Boon Edam Blog | Februar 2018 Die vertikale Verstädterung hat dazu geführt, dass unsere Gebäude immer größer werden. Dies hat den Markt von Aufzügen wenig überrascht. Treppen können eine Option für kleinere Gebäude mit weniger Stockwerken sein. Wenn Sie jedoch Gebäude entwerfen, die jetzt zehn, zwanzig oder sogar fünfzig Stockwerke...

Nutzen vertikaler Urbanisierung für die Stadtentwicklung

Boon Edam Blog | Januar 2019 Die vertikale Urbanisierung beschreibt einen Prozess der Stadtentwicklung bei dem auf einer Fläche nach oben gebaut wird anstatt Gebäude horizontal auf gleicher Ebene auszudehnen. Dadurch kann trotz wachsender Bevölkerung und begrenzten Bebauungsflächen Platz gespart werden. In einigen Orten auf der Welt wird die vertikale...

Was ist vertikale Urbanisierung und was bedeutet das für unsere Städte?

Boon Edam Blog | Januar 2019 Die Bevölkerung unseres Planeten wächst alarmierend schnell. Jedes Jahr steigt die Weltbevölkerung um 89 Millionen Menschen. Dies bedeutet, dass täglich mehr Wohnungen und Gebäude weltweit benötigt werden. Jedoch ist das Bauland für neue Gebäude begrenzt. Die Verstädterung und damit die Urbanisierung ist seit vielen...

Pages

Vorherige
6 of 36
Nächste

Latest tweets

© Royal Boon Edam International B.V.